Archive for the ‘Coded Cultures 2011’ Category

Aufmerksamkeitsungziefer
oder die Vibes der Mobile-phones…

Sie durchdringen unseren Alltag , die Vibes unserer Mobiltelefone, das zarte, rythmische Vibririeren, das dezent auf eine gehende Botschaften, Anrufe oder Termine hinweist, dann wenn es eigentlich still um uns sein sollte…. also dann, wenn wir uns entschlossen haben, ungestört zu sein,  aber doch nicht ganz bereit sind uns von der permanenten Erreichbarkeit auszuklammern. Unsere Sinne bleiben in Alambereitschaft….

Und die Suche nach dem Telefon, sie starten wir unmittelbar,  sobald dieses eindringliche Vibrieren loslegt, selbst den Tisch, die Bank, die Tasche in Schwingung versetzt.  Doch was, wenn die Suche erfolglos bleibt, und das einzige was gewiss beendet wurde, unsere Unterhaltung ist.

Aufmerksamkeitsungeziefer – ein kleines Medienkunstwerk, ein elektronischer Käfer, ausgestattet mit allen gängigen Handy Vibrationsrhytmen. Dessen einzige Aufgabe: lästig sein und diejenigen stören, die dort Ruhe suchen, wo er sich eingenistet hat….

Der Künstler Julian Palacz im Gespräch mit Esel Lorenz Seidler:

Kamera: Emanuel Andel, Andreas Muk Haider
Schnitt: Franziska Mayr-Keber
in Kooperation mit Coded Cultures

 

Coded Cultures: walk with the curators…

the three men behind the scenes….

Part 1

Part 2

Part 3

Interview: Franziska Mayr-Keber
Schnitt, Konzept: Nora Skrabania
Kamera: Kathrin Stumreich

 

Rainer Prohaska @ Coded Cultures Festival


Rainer Prohaska über seine Arbeit “Transistor” dass im Zuge des Coded Cultures Festival 2011.
Kamera: Andreas ‘muk’ Haider & Emanuel Andel
Schnitt: Franziska Mayr-Keber

take a look at the bright sight…
…with the ARTVERTISER !

Glänzend schöne Versprechen von einer heilen Welt… zumindest für die, die auf die richtigen Produkte setzen, so das Credo der Werbung.  Hinsehen, verstehen, kaufen!
Die Mantras der Werbung begegen uns überall, sind Teil des öffentlichen Raumes – denn sie wollen nicht nur gesehen werden, sie müssen gesehen werden.

Streetart ist eine Art sich diesem kommerziellen Zwang zu widersetzen, öffentlich zu hinterfragen. Eine digitale Streetart-Version entwickelten Julian Oliver und Damian Stewart. Der Artvertiser, ein Gerät und eine Software, womit sich Plakate neu definieren lassen. Das Credo hier: Kunst statt Kommerz!

Damian Stewart präsentierte den Artvertiser am Coded Cultures Festival 2011:

und hier noch das eigene Video, das im Rahmen der Transmediale 2010 entstand:

Augmented Billboards 2: The Artvertiser @ Transmediale 2010 from Julian Oliver on Vimeo.

 

 

 

Das Skateboard, das Nintendo spielte… ?

§P¡NdLe .. so der Titel, vielsagend und doch ein wenig kryptisch, genau das richtige für die, die ein wenig tüfteln wollen, was dieses Skateboard mit eingebautem Nitendo kann, möchte, wie das denn alles funktioniert, was genau überhaupt funktionieren soll, und wie beziehungsweise was das alles eigentlich ist.
Und diese Verwunderung ist vielleicht auch die Fragestellung des Kunstwerks an seine Betrachter… Kunst als Idee, als Anregung, als Phantasie… über Partituren, die der Boden schreibt….

Hinter der §P¡NdLe oder dem §P¡NdLe stehen die Künstler Gordan Savicic und Philipp Lammer.

Im Gespräch mit eSel.at – Philip Lammer:

Surround Sound im Central Garden
Coded Cultures 2011

Florian Schmeiser installierte einen “vibrate space” im central garden am donaukanal, mit 8 tonkanälen wurden die 400m2 öffentlicher raum zu einem sound-erlebnis.

in dem projekt involviert waren noch fünf weitere elektronik musikerInnen: Nik Hummer, Electric Indigo, Bernhard Gal, Elisabeth Schimana, und Peter Szely. komponiert wurde gemeinsam…

INTERVIEW mit Florian Schmeiser:

USB-Sticks im Gemäuer Wiens… ein Projekt von Aram Bartholl
Coded Cultures 2011

analog – aber bitte digital. statt aus der internetcloud, überraschungsinformationen aus der hauswand….
aram bartholl sucht nach löchern im gemäuer der stadt… schließt diese wieder und hinterlässt dort einen usb stick zum datenaustausch im öffentlichen raum.

Christian Falsnaes about art

Torture Classics at Coded Cultures

Liz Vlx about the ubermorgen.com project “torture classics”

Coded Cultures 2011

This week the Coded Cultures Festival 2011 starts in Vienna.

coded-cultures

Coded Cultures 2011 presents itself on many different locations in Vienna, with the main focus on the Donaukanal (Danube Channel) and the surrounding Viennese city districts.

From 21st to 25th of September focus days will be held, which mainly will take place at the Viennese Danube Channel, the 2nd district of Vienna, Museums Quarter Vienna, the Badeschiff and the Odeon Theatre. From the 26th of September to the 2nd of Octo- ber workshops, presentations and artist-talks are taking place. Partners are Transmediale Berlin, Media Lab Prado Madrid, Enter Festival Prag and Amber Festival Istanbul (among many others). On the 1st of October the Festival is ending with a big event at the Badeschiff in cooperation with the viennese Waves Festival.

CC_map

The opening event is this Wed 21st – expect first postings 2b online during the weekend!

Recent Tweets

Coverage

  • No categories
Creative Commons License