Tag Archive for ‘sound’

Worm/Detour @ klangmanifeste

worm/detour zu Gast bei klangmanifeste, ein kleines feines Ausstellungs Event zu Klangkunst während der vorweihnachtlichen Adventzeit, im Echoraum Wien.

Drei Soundperformances präsentiert worm/detour an diesem Abend:

Bernhard Garnicing führt uns durch die klanglichen Welten des world wide web, das Künstlerduo Albert-Bernard lässt die Überreste einer Mauer zu den Klängen ihres Abrisses singen, und Peter Moosgaard sucht den persönlichen Kontakt zu seinem Arbeitsgerät…

soundwwwalk:

Kamera, Editing: Franziska Mayr-Keber

albert-bernard:


Kamera, Editing: Franziska Mayr-Keber

Peter Moosgaard:

video will be online soon….

Worm/Detour : Martin Howse

Martin Howse, ein Mann mit Hut, dunklem Bart und einer Schachtel gefüllt mit “elektronischen Zubehör” spaziert mit uns zu diesem kleinen Platz am Rande des Grete-Rehor Parks, zwischen Parlament und der Staßenbahnstation “Dr. Karl Rennerring”. Ein Ort an dem sich ständig etwas hör und sichtbar bewegt, seien es abbiegende Straßenbahnen, die stetigen Stop and Go Actions der motorisierten Ringfahrer oder schlendernde Sonntagsspaziergänger. Optimale Voraussetzungen für ein Soundexperiment im Rahmen der WORM/Detour Veranstaltungsreihe (initiiert, kuratiert, organisiert von Bernhard Garnicnig).

Also, Martin Howse beginnt sein psycho-geophysisches Experiment mit diversen selbst gebauten Gerätschaften, die nach und nach aus der Schachtel gezogen und Teil eines immer komplexeren Instrumentes werden. Mit Hilfe der Geräte macht sich Howse auf die Suche nach Signalen der Umgebung und wir werden hörende Zeugen seiner Funde…

Kamera, Schnitt: Franziska Mayr-Keber
Inserts: Bernhard Garnicnig

Performance by Rudolfo Quintas

We’re sorry for the f*c’d up sound quality – the mircophone gave up in the 1st second, we hope to get to properly recorded material soon!

UPDATE: Now with proper sound!

resonance Sound Workshop

Nicolaj Kirisits und GordanSavicic erklärten in ihrem leider nicht sehr stark besuchten, nichts desto trotz aber sehr unterhalteneden und lehrreichen Workshop den praktischen Einsatz von Piezomikrophonen bei Performances – aber seht selbst:

ondulation @deaf07

Ondulation (by Thomas McIntosh) with Mikko Hynninen and Emmanuel Madan) is a composition for water, sound and light. A two ton pool of water is set into motion using sound, beams of light are projected onto the surface of the water and reflect onto a projection screen. The pool becomes a liquid mirror that is slowly sculpted into perfect three-dimensional expressions of a musical composition. a very aesthetic and poetic piece of art. Hard to transport this slightly psychedelic visual spectacle through video. u better go and watch it !

Recent Tweets

Coverage

  • No categories
Creative Commons License