Monthly Archive for February, 2007

Page 2 of 2

performance rebekah wilson

the fittest survive….

ein film von oliver ressler. der österreichische filmemacher hat sich in seinem film ‘the fittest survive’ einer nicht alltäglichen thematik angenommen. in dem 23min video dokumentiert er einen survival kurs, der von ehemaligen elitesoldaten für manager abgehalten wird, um sie auf businessreisen in den irak vorzubereiten.

sehr sachlich und ohne aufs auge zu drücken, führt er den betrachter in die thematik ein, und zeigt wie lebensfeindlich ein gefechtsfeld sein kann. die kursteilnehmer erleben eine chaotische situation nach der anderen, und erkennen sehr schnell, dass sie in realistischen kriegssituationen von einem augenblick auf den anderen sterben können.

solcherart vorbereitet können sie dann auf wirtschaftliche selbstmordeinsätze geschickt werden, um im immer schneller werdenden wettbewerb auch die gefährlichen geschäftsabschlüsse an land ziehen zu können. im untergehenden turbokapitalismus scheint ja die arbeit an krisenherden immer lukrativer zu werden…

first impressions+resonante memory traces

Now, just arrived at Transmediale and, like last year, it’s quit hard to choose what to see and what not…There are the Studio, the StudioII, the Salon, the exhibition and about four or even more outside locations…!
Plus: You always meet interesting people you want to spent a lot of time with. If you are in media art, this place feels like after a bath and all the foam is finally melting (just before is going down the drain ;)
Anyway, sometimes after many talks and meet and greetz, surprisingly, I had the chance to attend a performance. In this case by The Austrian Institute for Media Archaeology, who were presenting themselves with four different performances.

Here are some impressions of them:



turntable improvisation
von ushi reiter
live-visuals: julia starsky

Recent Tweets

Creative Commons License